Ihr starker Partner.

Nah. Zusammen. Erfolgreich.

Die DZ HYP bietet Ihnen als eine führende Immobilienbank in Deutschland umfassende Lösungen für gewerbliche, wohnwirtschaftliche, kommunale und private Finanzierungsvorhaben.

Home > Über uns > Presse > Newsarchiv
Julia Jordan

Julia Jordan

Abteilungsleiterin Kommunikation
julia.jordan@dzhyp.de

News-Archiv

02.10.2019

Immobilienmarkt Deutschland 2019/2020: Top-Standorte bleiben attraktiv

In der aktuellen DZ HYP-Studie "Immobilienmarkt Deutschland 2019/2020" werden die Entwicklungen der gewerblichen Immobilienmärkte in den Segmenten Einzelhandel, Büro und Wohnen an den sieben deutschen Top-Standorten Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Köln, Frankfurt, Stuttgart und München untersucht. Ein Exkurs befasst sich mit dem Nischensegment der Datencenter. Die Spezialimmobilien spielen eine wichtige Rolle bei der fortschreitenden Digitalisierung.
Weiterlesen

23.09.2019

DZ HYP präsentiert sich auf der EXPO REAL

Wie schon in den Vorjahren präsentiert sich die DZ HYP als Aussteller auf der EXPO REAL, der internationalen Fachmesse für Immobilien und Investitionen. Die Messe findet vom 7. bis 9. Oktober 2019 in München statt. Besuchen Sie uns als Mitaussteller an unseren beiden Ständen (B2.220 und B2.142).
Weiterlesen

12.09.2019

DZ HYP ImmoBlog: Wohnimmobilien in Deutschland - auf dem Pfad erfolgreicher Städte

Die Attraktivität eines Standorts spiegelt sich unter anderem in seinen Immobilienpreisen wider. Diese stehen unter maßgeblichem Einfluss des lokalen Arbeitsmarktes und der Qualität der Infrastruktur. Darüber hinaus spielen Aspekte der Lebensqualität eine Rolle. Je nach Lebensphase und persönlicher Situation werden die Menschen von diesen Standortfaktoren beeinflusst und wandern zu bzw. ab. Das sorgt für entsprechende Preisbewegungen.
Weiterlesen

10.09.2019

DZ HYP erzielt stabiles Halbjahresergebnis 2019

Die DZ HYP blickt auf ein zufriedenstellendes erstes Halbjahr 2019 zurück. In einem Umfeld niedriger Zinsen, erhöhter regulatorischer Anforderungen und einem anspruchsvollen Wettbewerb erzielte die Bank ein Neugeschäftsvolumen in Höhe von insgesamt 5,1 Mrd. Euro und liegt damit auf dem erfreulichen Niveau des Vorjahres. Die Ertragslage spiegelt den erfolgreichen operativen Geschäftsverlauf in der Immobilienfinanzierung wider, wird jedoch erwartungsgemäß von den Kosten der laufenden Fusionsarbeiten beeinträchtigt.
Weiterlesen

09.09.2019

DZ HYP veröffentlicht deutschen Pfandbriefmarktbericht 2019/2020

Eine tragende Säule im Finanzsystem wird 250 Jahre. Der Pfandbrief feiert 2019 sein 250. Jubiläum. In der Vergangenheit hat sich die gedeckte Bankschuldverschreibung „Made in Germany“ den Ruf erarbeitet, besonders sicher zu sein. Ein Grundpfeiler für die Sicherheit des Pfandbriefs sind seine gesetzlichen Grundlagen, die in den vergangenen Dekaden immer wieder angepasst und verbessert wurden. Mit der Harmonisierung der Covered Bond Gesetze in Europa stehen auch für das Pfandbriefgesetz wieder Änderungen auf der Tagesordnung, allerdings weniger als in vielen anderen Ländern der Europäischen Union (EU).
Weiterlesen

06.08.2019

DZ HYP ImmoBlog: DGNB, LEED, BREEAM - wann ist eine Immobilie grün?

Im Zuge der hochaktuellen Klimadebatte gewinnen Green Buildings zunehmend an Bedeutung. Die Frage, was grüne Immobilien im Detail ausmacht, ist dabei nicht immer eindeutig. Schon konventionelle Neubauten in Deutschland verfügen über eine vergleichsweise hohe Energieeffizienz. Green Buildings hingegen gehen einen Schritt weiter. Mit ihnen werden ganzheitliche Ansätze verfolgt.
Weiterlesen

15.07.2019

DZ HYP veröffentlicht Immobilienmarktbericht für Norddeutschland 2019

Gegenstand der Untersuchung sind die Segmente Wohnen, Büro und Einzelhandel an acht Standorten. Im Einzelnen sind dies neben der Metropole Hamburg die Oberzentren Bremen sowie Kiel und Lübeck in Schleswig-Holstein und Braunschweig, Hannover, Oldenburg und Osnabrück in Niedersachsen. Mit den ausgewählten Standorten bildet der Marktbericht die heterogene Wirtschaftsstruktur in Norddeutschland umfänglich ab.
Weiterlesen

14.07.2019

DZ HYP ImmoBlog: Gekommen, um zu bleiben: Verändert Coworking den Büroimmobilienmarkt?

Coworking Spaces zählen zu den größten Büroimmobilientrends der vergangenen Jahre. Darunter versteht man eine neue Form der Flächennutzung, bei der flexible Arbeitsplätze kurz- oder längerfristig in einem offen gestalteten Büro angemietet werden. Als Nischenprodukt gestartet, gewinnen sie zunehmend Marktanteile und sind längst nicht mehr nur für Freiberufler interessant.
Weiterlesen

03.07.2019

Modernisierungsmaßnahmen der DZ HYP am Sentmaringer Weg gestartet

Mit der Errichtung des Baustellenschildes hat die DZ HYP der Startschuss für die umfangreiche Sanierung ihres Bürogebäudes gegeben, das bis Mitte 2021 umfangreich energetisch saniert wird. Durch die zukünftig merklich verbesserte Umweltbilanz strebt die Bank eine Zertifizierung in Gold durch die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) an.
Weiterlesen

01.07.2019

DZ HYP veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2018

Die DZ HYP hat heute ihren Nachhaltigkeitsbericht für das Jahr 2018 veröffentlicht. Darin dokumentiert die Bank wesentliche ökologische, ökonomische und soziale Fortschritte.
Zudem werden Ziele der weiteren Nachhaltigkeitsentwicklung der DZ HYP beschrieben.
Weiterlesen

19.06.2019

DZ HYP mit Ausbildungssiegel „Best place to learn“ ausgezeichnet

Die DZ HYP hat erstmalig Deutschlands Gütesiegel für die betriebliche Ausbildung „Best place to learn“ erhalten. Die Zertifizierung basiert auf einer Befragung von aktuellen und ehemaligen Auszubildenden sowie den Ausbildern. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Umfrage würdigten insbesondere die praxisnahe und spezialisierte Ausbildung, deren Organisation sowie die gute Willkommenskultur. Hervorgehoben wurde zudem die wertschätzende Arbeitsatmosphäre in der Bank.
Weiterlesen

29.05.2019

DZ HYP veröffentlicht Immobilienmarktbericht Nordrhein-Westfalen 2019

Gegenstand der Untersuchung sind die Segmente Wohnen, Büro und Einzelhandel an neun Standorten, die die wirtschaftliche und demografische Bandbreite des Bundeslandes repräsentieren: die Oberzentren Aachen, Bielefeld, Bonn, Dortmund, Duisburg, Essen und Münster sowie die Top-Standorte Düsseldorf und Köln.
Weiterlesen

24.05.2019

DZ HYP erneut als stärkste Bankenmarke Deutschlands ausgezeichnet

In Berlin wurden gestern zum zehnten Mal die „Real Estate Brand Awards“ verliehen. Im Branchensegment „Banken“ konnte die DZ HYP bereits zum vierten Mal überzeugen und erhielt den 1. Preis als stärkste Bankenmarke der Immobilienbranche 2018. „Transparenz“, „regionale Kompetenz“ und „Wiedernutzungsabsicht“ waren dabei die zentralen Kriterien für die Auszeichnung. Ihren im Vorjahr bereits hohen Markenwert von 92,76 Prozent konnte die Bank noch einmal auf 95,62 Prozent steigern.
Weiterlesen

17.04.2019

DZ HYP ImmoBlog: Wohnungsmarkt Berlin - Wie erschwinglich ist die Hauptstadt?

Berlin ist derzeit eine der attraktivsten Metropolen Europas. In den vergangenen zehn Jahren wuchs die Bevölkerung der Stadt um mehr als zehn Prozent. Die damit einhergehende steigende Nachfrage nach Wohnraum in Verbindung mit einem Mangel an verfügbaren Flächen führte zu einer dynamischen Entwicklung des Wohnimmobilienmarktes.
Weiterlesen

02.04.2019

DZ HYP veröffentlicht Geschäftsbericht 2018

Die DZ HYP blickt zurück auf ein erfolgreiches Fusionsjahr 2018. In einem Umfeld niedriger Zinsen, hoher Immobiliennachfrage und einem intensiven Wettbewerb konnte die Bank die Zusammenarbeit mit ihren Kunden und Partnern ausbauen. In den Geschäftsfeldern Gewerbekunden, Wohnungswirtschaft und Privatkunden/Private Investoren erzielte die Bank ein Neugeschäftsvolumen in Höhe von 11,0 Milliarden Euro (2017: 10,1 Milliarden Euro). Inklusive der Kommunalfinanzierung kontrahierte die DZ HYP 2018 Neugeschäft in Höhe von 11,9 Milliarden Euro (2017: 10,9 Milliarden Euro).
Weiterlesen

22.03.2019, Prof. Dr. Gabriel Ahlfeldt im Gespräch

DZ HYP ImmoBlog: Infrastrukturmaßnahmen und ihre Auswirkungen auf die lokalen Immobilienmärkte

In seiner Forschung beschäftigt sich Prof. Dr. Gabriel Ahlfeldt von der London School of Economics and Political Science (LSE) mit räumlich verteilten Agglomerationskräften und ihrer Einflussnahme auf wirtschaftliche Aktivitäten. Zudem analysiert er die Auswirkungen der Regionalpolitik auf lokale Wohnimmobilienpreise, Arbeitsmärkte, politische Präferenzen und Stadtstrukturen. Im Interview mit Dr. Norbert Hiller erläutert Professor Ahlfeldt diese Auswirkungen am Beispiel von Berlin und London.
Weiterlesen

11.03.2019

DZ HYP veröffentlicht Marktbericht „Regionale Immobilienzentren 2019“

Im Bericht wird die Entwicklung in Augsburg, Bremen, Darmstadt, Dresden, Essen, Hannover, Karlsruhe, Leipzig, Mainz, Mannheim, Münster und Nürnberg in den Segmenten Büro und Einzelhandel analysiert. Zur besseren Einordnung werden die Ergebnisse dieser zwölf regionalen Zentren mit den sieben deutschen Top-Standorten Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln, München und Stuttgart verglichen.
Weiterlesen

04.02.2019

DZ HYP ImmoBlog: Baukosten und Bodenpreise im Sog des Anlagedrucks

Bauland lässt sich – im Gegensatz zu anderen Gütern – nicht in beliebiger Zahl „produzieren“. Folglich reagiert dieser Faktor besonders sensibel auf eine steigende Nachfrage, ebenso wie die am Kapazitätslimit agierende Baubranche. Sofern das niedrige Zinsniveau anhält, die hohe Zuwanderung bestehen bleibt und die Kapazität der Baubranche nicht ausgeweitet wird, werden die Baukosten auch zukünftig steigen.
Weiterlesen

24.01.2019

DZ HYP finanziert gemischt genutztes Gewerbeimmobilien-Portfolio

Die DZ HYP übernimmt die langfristige Finanzierung für das aus bundesweit 32 gemischt genutzten Gewerbeimmobilien bestehende „Laetitia“-Portfolio. Kreditnehmerin ist die Swiss Life KVG, die Kapitalverwaltungsgesellschaft von Swiss Life Asset Managers, in Zusammenarbeit mit der BEOS AG.
Weiterlesen

08.01.2019, Bezahlbarer Wohnraum in Deutschland

Der deutsche Wohnungsmangel im historischen Kontext

Die Entwicklung des deutschen Wohnimmobilienmarktes ist kontinuierlich von Phasen des Auf- und Abschwungs geprägt. Der Autor spannt dabei den großen historischen Bogen angefangen bei den Ölpreiskrisen in den Siebzigern über die Wiedervereinigung Ende der Achtziger bis hin zur Dotcom-Blase zu Beginn des 21. Jahrhunderts.
Weiterlesen